TYSON
 






aktuell

über uns

kontakt

archiv

links

 







BENJAMIN HOULIHAN

Ausstellungseröffnung:
Fr, 24.11.2017, 19 Uhr

Wie verzerrte Quader ragen die Objekte Benjamin Houlihans schräg aus der Wand. Weder Form – oszillierend zwischen Abstraktion und gegenständlicher Darstellung – noch Farbe – changierend zwischen Violett und Blau, Grün und Gelb, Pink und Gold – lassen sich wirklich greifen.
So abstrakt die Werke zunächst wirken, so alltäglich ist die Beobachtung, aus der sie hervorgehen. Sie bilden den Weg des Lichtstrahls plastisch nach, der aus einem Fenster auf Fensterrahmen und -sims, auf Wände, Böden und Möbel fällt. Das Licht, das die Physik als elektromagnetische Strahlung und damit als immateriell beschreibt, wird in eine Materialität überführt und weitestgehend vom umgebenden Raum isoliert. Zugleich wird aus dem Strahl sein genaues Gegenteil, nämlich ein Objekt, das selbst Licht absorbiert und Schatten wirft.
Mit plastischen Mitteln greift der Künstler ein lang tradiertes Bildthema von Malerei und Fotografie auf und macht dies räumlich erfahrbar.

Julia Schleis, erschienen im Katalog Broken Spaces, 2015





......................................................................................................................................................


Mit freundlicher Unterstützung durch:/ The exhibition is kindly supported by:


Logo Kulturamt Stadt Köln